Walk-of-Fame-Ehrung: Snoop Dogg hält inspirierende Dankesrede

Snoop Dogg hat es geschafft. Der ewig kiffende und rappende Musiker von der US-Westküste hat einen Stern auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood bekommen. Gratulation. In seiner Dankesrede dankte er vor allem einer Person: sich selbst. Ab Minute 24 sagt Snoop: „Last but not least, I want to thank me.“ Und weiter: „Ich möchte mich bei mir selbst bedanken dafür, dass ich an mich geglaubt habe. Dass ich so hart gearbeitet habe und nie einen freien Tag hatte.“ Und am Ende: „I want to thank me just for being me.“

Was im ersten Augenblick etwas schräg bis eitel klingen mag, ist auf dem zweiten Blick nur ehrlich und richtig. Üblicherweise bedanken sich Preisträger und Ausgezeichnete bei ihren langjährigen Weggefährten. Familie, Freunde und nicht zuletzt erwähnen sie den Faktor Glück. Alles richtig. Nur: Wer ist jeden Morgen aufgestanden und hat sein Glück versucht? Wer hat den Kontakt zu seinen Freunden gesucht und gepflegt? Wir. Wir. Wir. Ohne das Ich geht gar nichts.

Inspiration für Führungskräfte

Und auch eine andere Stelle ist bei Snoops Dankesrede erstaunlich. Bevor er sich bei sich selbst bedankt, dankt er seinem langjährigen Partner und Freund Dr. Dre. Die Begründung: „Dr. Dre hat an mich geglaubt, obwohl mir selbst der Glaube fehlte. Als mir Dr. Dre die Chance bot“ – mit ihm zusammenzuarbeiten – „hat er nicht auf mich herabgeschaut, als sei ich weniger wert, sondern hat mich wie seinesgleichen behandelt – das hat mich sehr beeindruckt. Wenn du mit einem Star arbeitest und du als Niemand dazu kommst, dann ist es für den Star einfach, auf dich herabzuschauen.“

Wir finden: Von Snoop Doggs Dankesrede können sich die einen oder anderen Führungskräfte inspirieren lassen. Auch Mitarbeiter und neue Angestellte sollte man gleichwertig behandeln und nicht auf sie herabschauen. Und Mitarbeiter sollten nie vergessen: Sie dürfen sich auch gerne selbst loben. Bei guter Arbeit natürlich – oder einem Walk-of-Fame-Stern.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen