Die Smalltalk-News des Tages

Was ist heute wichtig? Die Lunch-News zum Donnerstag.

Behörden-Neugier: Deutschland ist anscheinend sehr neugierig. Von insgesamt knapp 58.000 Anfragen zu Nutzerdaten an Google stammten 7416 von deutschen Behörden. Das geht aus dem Google-Transparenzbericht hervor. Getoppt wurde das nur von den USA mit 20.936 Anfragen. Das bedeutet nicht, dass Google auch in jedem Fall Auskunft gab, wirft aber doch ein Licht auf den Informationsdrang, den die Behörden beider Länder über User haben.

Verbrechen: Wie war das nochmal mit der Anfälligkeit großer Konzerne, mit Diktaturen zu kuscheln? Gerade wurden in Argentinien zwei ehemalige Ford-Manager wegen der Entführung und Folterung von Fabrikmitarbeitern verurteilt. Die beiden hätten gestattet, in der Fabrik ein Haftzentrum einzurichten, wo Entführte verhört wurden.

Geschlechtergerechtigkeit: In Dänemark gibt es seit 2007 ein Gesetz, dass Unternehmen dazu verpflichtet, ihre Gehaltsstatistiken in Bezug auf das Geschlecht zu veröffentlichen. Eine Studie hat nun herausgefunden, dass diese Transparenz anscheinend den Gender Pay Gap erheblich minimiert. Ist so ein Gesetz auch bei uns vorstellbar?

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder